Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Norderney e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2020

Veröffentlicht: Sonntag, 01.03.2020
Autor: Jörg Kampfer

Jahreshauptversammlung der DLRG Norderney am 1. März 2020

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der DLRG-Ortsgruppe Norderney, deren Jahreshauptversammlung am Sonntag im Jugend- und Gästehaus Detmold stattfand. Die Tagesordnung beinhaltete auch die Neuwahl einer Jugendbeauftragten sowie Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder.

Nach kurzer Begrüßung leitete der erste Vorsitzende, Holger Karow, zu den Ressortberichten über. Er selbst eröffnete mit dem Bericht des technischen Leiters Einsatz und informierte über insgesamt fünf Wasserrettungen, zu denen die Mitglieder der Schnell-Einsatz-Gruppe im Berichtszeitraum alarmiert worden waren. Er lobte hierbei die immer besser werdende Zusammenarbeit mit der freiwilligen Feuerwehr und der Kurverwaltung. Letztere stellt seit dem vergangenen Jahr den örtlichen Einsatzkräften ihre an den Badestränden eingesetzten Rettungsmittel zur Verfügung, so dass im Bedarfsfall ergänzend darauf zugegriffen werden kann. Dies sei eine wertvolle Reserve für den Fall, dass eigene Einsatzmittel wegen Reparaturen oder Ortsabwesenheit zeitweilig nicht zur Verfügung stünden, so Karow.

Sorgen bereitet Karow die weiterhin fehlende Unterstellmöglichkeit für die Einsatzfahrzeuge der Ortsgruppe. Die vom DRK-Ortsverein im Heiko-Herren-Haus am Wasserturm angemietete Garage biete nur Platz für einen Bruchteil des vorgehaltenen Materials, so dass insbesondere der Gerätewagen Wassserrettung nach wie vor ganzjährig im Freien stünde. Die inzwischen mehrjährige Suche nach zusätzlichen Räumlichkeiten an einem zentralen Standort war bislang erfolglos, so Karow.

Schwierig gestaltete sich im zurückliegenden Vereinsjahr auch die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, über die Maike Kuhn als technische Leiterin Ausbildung berichtete. Durch den Umbau des Umkleidebereichs im Familien-Thalasso-Bad musste der Ausbildungsbetrieb stark umdisponiert werden. Kuhn dankte den Ausbildern und Helfern für die im Berichtszeitraum abgenommenen 62 Schwimm- und 45 Rettungsschwimmprüfungen und die hierbei geleisteten 313 ehrenamtlichen Stunden. Erfreut zeigte sich Kuhn auch über die zunehmende Anzahl ausgebildeter Sanitäter, die sich bei der Großübung der Norderneyer Rettungskräfte im November sogleich zu bewähren hatten. Für das laufende Jahr sei die Ausbildung neuer DLRG-Bootsführer ein Arbeitsschwerpunkt, so Kuhn weiter.

Über die Kassenlage der Ortsgruppe berichteten die zweite Vorsitzende, Talea Karow, und die Schatzmeisterin Andrea Hillmann. Beide bescheinigten dem Verein trotz eines leichten Verlustes im Vorjahr eine solide Haushaltslage. Der Verein zähle aktuell 462 Mitglieder, davon 205 Erwachsene und 257 Kinder/Jugendliche. Auch die beiden Revisoren, Steffen Vieweger und Dr. Heinrich Kohaus attestierten der Schatzmeisterin eine einwandfreie Buchführung, so dass der Vorstand von den Mitgliedern einstimmig entlastet wurde. Nicht mehr rechnete sich zuletzt die Mitgliedschaft des Vereins im Landessportbund, so dass die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstands den Austritt aus diesem beschloss.

Jörg Kampfer, seit der letzten Vorstandswahl wieder für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, erläuterte in seinem Jahrsrückblick, dass letztendlich nur das nach außen getragen werden könne, was der Verein im Bereich von Ausbildung und Einsatz positiv leiste. Die Öffentlichkeitsarbeit sei letztlich nur ein „Nebenprodukt“ solider und fleißiger Vereinsarbeit, so Kampfer, der sich über die große Zahl von Aktiven, wie zuletzt beim Neujahrs-Anbaden mit 25 Kameradinnen und Kameraden, freute.

Für die aus beruflichen Gründen von ihrem Amt als Jugendbeauftragte zurückgetretene Merlind Janssen wählte die Versammlung Franziska Rückher nach.

Die anschließenden Ehrungen wurden stellvertretend für den krankheitsbedingt abwesenden Ehrenpräsidenten des DLRG-Landesverbandes Niedersachsen, Hans-Jürgen Müller aus Leer, durch den Ehrenvorsitzenden der Ortsgruppe, Hans-Jörg Karow, vorgenommen.

Mitgliedsehrenzeichen:

Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden in Abwesenheit Jutta Niemeyer und Amko Donner mit dem Mitgliedsehrenzeichen in Bronze geehrt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft in der DLRG erhielt Angelika Ohm das Mitgliedsehrenzeichen in Silber.

Für 40-jährige Mitgliedschaft in der DLRG wurden Harald Meiling und in Abwesenheit Jens Kleemann geehrt.

Verdienstabzeichen:

Für besondere Verdienste innerhalb der DLRG wurden Maike Kuhn mit dem Verdienstabzeichen in Bronze und Beate Pauls mit dem Verdienstabzeichen in Silber geehrt.

Für seine u.a. 27-jährige Vorstandstätigkeit – zuletzt als 1. Vorsitzender und Technischer Leiter – wurde Holger Karow mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Gold geehrt.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing